Energiearbeit

Die Energiearbeit ist die Arbeit mit den körpereigenen Energiefeldern. Diese befinden sich in und um unseren physischen Körper. Es handelt sich um die Arbeit im feinstofflichen Bereich unseres Seins.

Das Ziel der Energiearbeit ist, mit unterschiedlichsten Techniken die Energieströme im und um den Körper auf ein Vorliegen von Blockaden bzw. auf eine Über- oder Unteraktivität zu untersuchen, diese Energieströme zu reinigen und durch Harmonisierung ins Gleichgewicht zu bringen. Dadurch kann das seelische und körperliche Wohlbefinden wiederhergestellt bzw. erhalten werden.

Blockaden im Energiefluss sind häufige Ursachen für Krankheitssymptome                                - sie gilt es zu lösen.                 (Zeitschrift Gesund + Leben 07+08/09)

Den Energiefluss im Körper kann man mit einem Fluss vergleichen: Das Wasser im Fluss kann nur ungehindert frei fließen, wenn keine Behinderungen (z.B. Treibholz und große Steine) vorhanden sind.
Balancefindung

So wie beim Fluss das gesamte Treibholz entfernt werden muss, um die natürliche Fließkraft wiederherzustellen, setzen hier EnergethikerInnen an, indem sie die Energieblockaden suchen und die Energie durch die verschiedenen Techniken wieder ungehindert zum Fließen bringen.

Wichtig: Die Energiebalancen können jedoch nur soviel bewirken, wie die jeweilige Person auch anzunehmen bereit ist bzw. wie groß die Bereitschaft ist, eine bestimmte Verhaltensweise zu ändern. Eine aktive Mitarbeit seitens des Klienten ist also für den Erfolg der Energiearbeit unerlässlich.